Freitag, 22. Januar 2021

Das Chaos, das übergriffig wird......

Freya-Tag, der 22. Januar 2021

Tagebuch – Gedanken

Aus dem (morphischen) Feld schleichen sich übergestülpte, eingepflanzte und auf-manipulierte Ängste (vor anderen) vor allem in die Träume ein, eben gerade da, wo das eigene Feld offen ist wie ein Scheunentor. Also träumte ich von einem Hinterhalt und ich hatte es bereits vorhergeahnt. Leute – ich – wurden entführte und wir vermochten uns nicht dagegen zu wehren, oder uns zu befreien. Es waren (natürlich) Männer, die offene Gewalt ausübten und es ging anscheinend um billige (Sklaven-) Arbeitskräfte, was im Grunde genau die Situation im Außen wiederspiegelt, wenn man sie einmal begriffen hat. 
So war der Morgen, gleichwohl ich ausgeschlafen habe, voll mit Gedanken über die aktuelle Weltsituation und deren Hintergründe, anstat…….so viel Anderes, Angenehmeres, Wertvolleres, was ich hätte tun können. Sogar die Körperertüchtigung vielen weg, weil………ich da erneut etwas ahnte, was mich irgendwie lähmte,…….meine Bewegungen im Physischen, sowie im Hirn langsamer werden ließ. Letztendlich bewahrheitete es sich. 
 
Der Jörg war von der Frühschicht zurückgekehrt und hatte sich sogleich nach Neuhaus aufgemacht, um einzukaufen und zu tanken. Ich erledigte Kleinarbeiten und bereitete das Mittagessen vor. Zum Frühstück gab es heute nur Marmeladenbrot. Beinahe hätte ich nicht mitbekommen, dass der Vater anrief. Was er zu sagen hatte, war allerdings weniger schön. Zuvorderst fragte er nach dem Jörg. Er bräuchte Hilfe beim Ablesen des zählers und eintragen des Stromes. Aber dann erzählte er mir die neuste Horror-Story, die mich schaudern ließ. Am Abend hätte ein Kumpel vom Jimmy bei ihnen geläutet und gesagt, dass der Jimmy nicht hört. Er hätte durch die Fensterscheibe nach drinnen geschaut und ihn unter den Tisch liegen sehen. Der Vater öffnete und begab sich sogleich nach unten. Da war Schaum vor dem Mund und sie hätten ihn zumindest erst einmal auf die Seite gedreht, damit er atmen kann und dann gleich den Krankenwagen gerufen. Den Vater, der schließlich über achtzig Jahre alt ist, hat das Ganze natürlich aufgeregt, sodass er wirre Träume hatte und aus dem Bett gefallen ist. Er hätte sich den Kopf am Nachtisch gestoßen. Aber zum Glück wäre sonst nichts weiter passiert…….So viel mal dazu…..

Späterzu rief der Ulli an und fragte nach dem Jörg. Ich sagte ihm, dass er in Neuhaus sei und sicherlich bei ihm vorbeischauen würde und in diesem Augenblick klingelte Jörg bereits an seiner Tür. Auch er hat große Schwierigkeiten. Er arbeitet einfach zu viel und sein Auto wurde, zwar unabsichtlich, aber dennoch recht großzügig beschädigt. 
 
Mich beschäftigten indes allerhand Kleinigkeiten, wie Wäsche, etwas putzen, das Alltägliche halt und das Mittagessen (jetzt, wo ich vorerst terminfrei bin). Gurkensalat, Fisch, Spinat und Kartoffeln. In Ermangelung an Zitrone kippte ich einfach das Wasser vom Gurkenglas in den Gurkensalat, ein paar Gewürze, Salz und Zucker und siehe da,…..WOW, da hatte ich wahrlich die richtige Wahl getroffen und ich werde das jetzt immer so tun. 

Als der Jörg von Neuhaus zurückgekommen ist, wollte ich gerade Wäsche aufhängen gehen. Ließ es aber dann, alldieweil ich mich zuerst um die Einkäufe zu kümmern hatte. So ging der Jörg letztendlich mit zwei Maschinen gewaschener Wäsche auf den Boden. War mir auch recht. Ich hätte zwei Mal gehen müssen. Zudem hatte mein Magen Hunger gemeldet und daher war ich froh mein Mittagessen fertigkochen zu können, anstatt zwei Mal auf den Boden zu gehen.

So ist das eben mit der (gewollten) Struktur im Tag, die sich einfach nicht einstellen wollen, so sehr man es auch versucht. Stets kommt irgendetwas dazwischen, gleich was man auch plant.

------------------------------

Gesundheitliches

Soweit geht es mir einigermaßen. Allerdings braucht es nicht viel, dass die Bauch-und Rückenmuskeln krampfen. Nur ein wenig Wäsche zusammenlegen genügt. Es ist halt insbesondere diese Haltung…….nach vorne gebeugt, wo ich den Körper schlecht halten kann. 
Und,….man höre und staune……ich habe abgenommen. Selbst unter der Chemo war ich nie unter 80 Kg gekommen. Aber nun……..Tja, liegt wohl daran, dass es nicht allzu viel zu Essen gibt. Ich meine, das ist ja auch nicht wirklich so schlecht für den Moment, wenn die Weihnachts-Pfunde sich schleichen. Es gibt keinerlei Süßigkeiten, keine Chips, kein alkoholfreies Bier. Dieser Luxus fällt einfach weg. Man könnte beinahe sagen, nur Wasser und Brot, was es fast trifft. Und das Cracker-Backen steht noch immer an. Der Jörg ist k.o. Dem kann ich das nach der Arbeit nicht mehr zumuten und mir genügt es für heute ebenfalls. Wie gesagt, es braucht halt nicht viel und meine Kraft lässt rasch nach. 

-------------------------

Schon lange dachte ich darüber nach, meine Gewohnheiten zu ändern, was ich pünktlich zu jedem Neumond versuche, jedoch bis jetzt nicht wirklicher gelang. Es wird halt immer spät am Abend und ausschlafen möchte ich morgens ebenfalls. Gerade am Morgen ist dann reichlich zu tun, besonders im Winter. Bei uns läuft Kondenswasser an den Fenstern herunter, sobald es kühler wird. D.h. ich muss dann ständig die nassen Handtücher wechseln und trockenen. Beine cremen, Kompressionsstrümpfe anziehen, Übungen machen, Frühstück kochen, putzen (o.a.), Mittagessen vorbereiten usw. ….. Arbeiten nehmen wohl niemals ein Ende. Alles beginnt immer wieder von vorne und zu viel kann ich mir halt auch nicht vornehmen.   
Auch hatte ich mir gedacht, mich überwiegend auf bestimmte Video-Kanäle festzulegen. Müller, ivako, Catherine (vielleicht dann doch gelegentlich noch den Wagandt) und in jedem Fall auch Hörbücher über youtube. Mit der Hulda Offenbauer habe ich mehr und mehr meine Schwierigkeiten. (Bibel-Gesch*iße eben.) Es ist IHR dingt, nicht das Meine. Na ja, schauen wir mal……Und vielleicht zum Abschluss des Abends einen Film. Nichts Aufregendes am besten. Vorm Bettgehen, beim Umziehen noch ein wenig Meditations-Musik (432 Hz und 528 Hz). Es kursiert genug im Netz........

 

Donnerstag, 21. Januar 2021

Kurze Desillusioniesation…….oder,…..ich war gestern ein wenig niedergeschlagen


Donnerstag, der 21. Januar 2021

Tagebuch – Gedanken

Gestern ging es mir wie den Herrn Müller selbst. Ich war ein wenig desillusioniert,…..wegen der Bestätigung von Biden. - Und in meiner kurzen enttäuschten Phase dachte ich so, gehen wir wirklich wieder in den „DDR-Modus“ zurück? Oder noch schlimmer? - Heute allerding, geht es mir schon einigermaßen besser, weil da schon viele Informationen im Internet/bei fb sind (das Kleid von Melania), die darauf hinweisen, dass es eine Inszenierung war. 
Selbst wenn,…..ist Biden genau genommen nur Präsident der Firma USA – des Distriktes Washington D.C. (einem Staat-Staat, wie der Vatikan) - die Trump bereits abgewickelt hat. D.h., dass Biden anscheinend etwas regiert, dass überhaupt nicht mehr besteht. So zumindest wurde es bei fb gepostet und ich distanziere mich selbstredend davon (...was ich ja muss). Hier geht selbstverständlich "alles Rechtsns" zu. Smile.....
Es gibt mittlerweile zahlreiche Beweise, dass da etwas gar nicht stimmt!!! Leere Papiere, die Biden unterschreibt…..usw. Alles bei fb zu sehen und....ich distanziere mich selbstverständlich davon. Auch der X22-Report lässt darauf schließen, dass man sich entspannen kann. Und alles in allem vermag ich mir nicht vorzustellen, dass „der Plan“ von Trump und seinen Mannen, nicht jede Eventualität mit einberechnet hat. Sie hatten schließlich genügend Zeit dafür. Zudem wäre es in der Tat nicht vorteilhaft, wenn die Alternativen den Plan durchschauen. Sonst würden die Demokraten doch sofort wissen, WIE der Plan aussieht, respektive aussehen könnte. 
Zudem sagt „Q“, dass gleichwohl Fehlinformationen an die Q-Annos gegeben werden. D.h., sie werden von den White-Heads quasi „benutzt“,……damit man die Demokraten (die Kabale/die Satanisten) in die Irre führt und...... der wirkliche Plan auch funktioniert.
In jedem Fall ist noch nicht das letzte Wort gesprochen, die letzte Action getätigt und in jedem Fall noch lange nicht aller Tage Abend,……..  
Wir werden sehen.

--------------------------------------

Privates

Zuvorderst schlief ich heute aus!! Bis halb zehn. Das war mir wichtig…..nach den recht unruhigen Tagen vorher. 
Ansonsonsten lasse ich es wieder ruhig angehen.

Jörg war bereits beizeiten aufgestanden und beim Vater gewesen, um das geborgte Geld zu abholen. Ihm wurde allerdings klargemacht, dass es eine Ausnahme ist und nicht öfter vorkommen sollte. Die Rückzahlung ist nun selbstverständlich (….wo ICH schon gehofft hatte, dass er sie uns womöglich (einfach so) erlässt). Aber vermutlich hat die Mutter da noch ein Wörtchen mit rein geredet….. wer weiß.

Jörg hat auch gleich dieses Schreiben, welches ich von der lieben Brunhilde als „Muster“ bekommen habe, fertiggestellt und an die Kreiskasse Sonneberg weggeschickt. ER selbst hält es für Unsinn. („Duddeldei“…sagt er.) Vermutlich hat er sogar Recht. (Denn die Exekutive (die Gewalt) liegt beim sog. Staat - der Okkupations-Regierung eben.) Im besten Fall haben wir ein wenig Zeit gewonnen. Vielleicht sind sie ja verwirrt, oder sie beachten mein Schreiben überhaupt nicht. Wir werden sehen……In jedem Fall habe ich keinen Vertag mit dieser GmbH, was wohl so wie so egal sein wird. Und hier wären wir wieder bei "der Gewalt". Die (Okkupations-Regierung) machen halt ohnehin was sie wollen, weil.....sie es können UND....die Bevölkerung es zulässt.

Das einzige, was ich mir heute vorgenommen habe ist die Wäsche. Der Korb ist voll. Jörg hat bereits die drei Maschinen voll, welche seit gut einer Woche auf dem Boden hingen, heruntergeholt. Das muss noch zusammengelegt werden.  
 
Und genau genommen ist es recht angenehm, einmal "terminfrei" zu sein (obwohl im Kopf noch immer das kleine Männchen sitzt und beständig Unruhe schafft. 

-------------------------

Gestern Abend fand ich ein ganz informatives Video, wo ich erst dachte, dass ich keinen Sinn mehr dafür hab‘. (Link!!!) Es geht um Rechte, Mensch und Person und dass Deutschland kein souveräner Staat ist und......, genau genommen, noch unter Besatzungsrecht steht. 
"Ein" Video von der Offenbauer hatte ich mir ebenfalls noch angesehen und irgendwie - trotz "interresant" - kann ich dieses "Bibel-Gesche*ße" nicht wirklich ab. Sorry! Aber egal, ich werd's erst einmal noch weiterschauen.
Heute Morgen habe ich mir gleich alles runtergeladen....von der Maike Büttner. Auch die „Empfehlungen“, die als Links unter dem Video stehen. 
Dann verstrickte ich mich bei fb erneut in Gesprächen……..herje……. 

 

Mittwoch, 20. Januar 2021

Heute bin ich ruhiger......

(So allmählich kommt die Sonne hinter den Spitzen der Bäume herogekrochen.) 

Mittwoch, der 20. Januar 2021

Tagebuch – Gedanken

Die Aufregungen, die Hektik, welche ich gestern zu Hauf verspürte, bekam ich einfach nicht mehr aus mir heraus….bis zum Schlafengehen. Das lag womöglich auch daran, dass noch immer die Lieferung der Sedition anstand, wo ich nicht genau wusste, WANN sie nun heute erfolgen wird. Es nervte! Aber irgendwann, am Abend, war’s dann genug gewesen, gab ich auf und sagte mir, Schluss jetzt mit dieser inneren Unruhe! Das tut mir überhaupt nicht gut!!! Und es ist dann auch etwas schwierig mich zu beruhigen. Ein paar tiefe Atemzüge, ein wenig Ablenkung und ins Urvertrauen gehen. Wird schon werden……Ich mag mich jetzt nicht mehr aufregen, oder damit beschäftigen, intonierte ich.

Es war mir einfach viel zu viel Hektik im Tag. Und wenn einmal in Unruhe in einem ist, fällt es schwer runterzufahren. Zuerst das frühere aufstehen wegen der Lieferung, die dann doch nicht kam. Dann hatte ich beim Mittagessen keine Ruhe, rannte andauernd hin und her. Obwohl ich wusste, dass ich mich umzuziehen hatte, weil der Termin bei der Podologin anstand, war ich noch im Internet unterwegs und suchte etwas. So schaltete ich viel zu spät aus, was allerding meine eigene Schuld war. – Das Internet, vor allem fb, ist oft der Zeitkiller Nummer eins. - Das unsichere Fahren auf den Straßen wegen des Schneesturmes wegen, trug ebenfalls nicht zur Entspannung bei. DAS war in der Tat extrem anstrengend! Selbst meine Medikamenteneinnahme ist gestern irgendwie auf der Strecke geblieben. Aber gut, der gestrige Tag ist vorüber und….heute ist ein neuer Tag und DER war, bis hier her…..so einigermaßen gut. 

Zum einen habe ich festgestellt, jetzt, nachdem ich diese chemischen Anti-Hormon-Tabletten abgesetzt habe, dass ich frühmorgens viiiiel besser aus dem Bett komme als vorher. Die Morgensteifigkeit ist so gut wie verschwunden. WOW! Die Schmerzen in diesem Darmbeigelenk sind ebenfalls weniger geworden. Allerdings bin ich in diesem Fall auch mit extremer Aufmerksamkeit und Vorsicht gelaufen. Keine Drehung im Stand und beim Bücken nur langsam wieder aufrichten. 
Zum anderen ging ich den Tag recht ruhig an, obwohl ich erneut vom Poltern über mir und dem Schlagen von Türen im Keller aufgewacht so gegen halb neun bin. Na zumindest hatte ich einigermaßen ausgeschlafen, denn ich war gestern trotz, dass ich recht müde war, spät zu Bett gegangen. Denn, ich habe festgestellt, gehe ich früher zu Bett wie die Frau über mir, wache ich dann zumeist wieder auf, wenn sie im Bad poltert und durch die Schlafstube schlurft. Irgendwie….blöd.
Den Fernseher hatte ich nicht angeschaltet. War nur am Computer, weil der Kanal von der Catherine gelöscht worden war und ihre Videos waren nur auf anderen Kanälen, wie Bitchut zu sehen.

------------------------------

…..ich habe, nach Abzug der Zuzahlung für die Kompressionsstrümpfe, noch 13 Euro bis Monatsende….. Keine Ahnung, wie das gehen soll. Ich brauch‘ Wasser und was auf’s Brot……und der Jörg was in den Tank. Aber Hilfe naht. Nachdem ich heute meinen Vater anrief, waar ich beruhigt-er. Er borgt uns was……fürs Nötigste.

-------------------------------

(Deutlich sichtbar gemaucht auf dem Foto - Erneut Chemtrails am Himmel. Hier noch ein (Link!!!) dazu.)
 
Ich wage kaum an die heutigen Ereignisse in den Staaten zu denken. Womöglich wird Biden doch noch zum Präsi ausgerufen. Möglicherweise lässt man (Trump und seinen Mannen) sogar DAS noch zu und es soll ja auch „zum Plan“ gehören. Phhhhuuu….! Alles in Allem bin ich trotz alledem……..zuversichtlich. Selbst WENN Biden als Präsi vereidigt werden sollte, gibt es immer noch „Möglichkeiten“, zumal es eine korrekte Wahl ja nicht einmal gegeben hat. Wie man in den alternativen Medien hört und liest hat Trump haushoch gewonnen, jedoch die Wahlcomputer wurden offenbar manipuliert, was anscheinend auch bewiesen werden kann, sowie die ausländische Einmischung bei den US-Wahlen, wovon auch Deutschland (Merkel) betroffen ist. – Der Ordnung halber (weil sicherlich auch dieser Blog gelesen und zensiert wird) weise ich darauf hin, dass es ausschließlich Vermutungen sind und ich mich von diesen Aussagen selbstverständlich distanziere. – Zudem hat Biden jede Menge Dreck am Stecken. Vor allem Korruption und das Mitwirken am Staatsstreichgegen Trump, wohl gemeinsam mit dem kommunistischen China, was Hochverrat wäre. – Auch in diesem Fall distanziere ich mich von der Richtigkeit der Aussagen. In jedem Fall ist heute vermutlich nicht das Ende der Fahnenstange erreicht und es wird weiterhin noch eine ganze Zeit spannend bleiben.

-------------------------------

Ich bin noch nicht dazugekommen, die Hulda Offenbauer weiterzuschauen. Zuvorderst sah ich mir gestern ebenfalls noch den HerrnWagandt zu Ende an und dann suchte ich die von youtube gelöschten Videos der Catherine Thurner, welche ich auf bitchut fand,….jedoch mir nicht allesamt anschauen konnte. DAS steht noch an. Zudem fand ich noch dieses hier (Link!!!) – eine Gesprächsrunde. - Ebenfalls sehr interessant. Dann fand ich noch ein Video (übersetzt), wo eine irische Molekularbiologin vor dieser RNA-Impfung warnt (Link!!!). DAS sollte man im Fernsehen zeigen. Aber was sag‘ ich da? Genau solche Aussagen werden bewusst unterdrückt.

---------------------------------


Okay, der Fernseher ist heute Vormittag angekommen – ging alles recht zügig -  und der Jörg hat ihn mit großer Mühe bereits an die Wand geschraubt. Ein riesiges Gerät für seinen kleinen Raum. Wir hatten schon Sorge, dass während des Transportes etwas kaputtgegangen ist, denn, als er ankam, war er auf den Kopf gestellt, weil der Boden des Kartons nass geworden war. Aber anscheinend fehlt ihm nichts.

 

Den Rest des Tages werde ich nun ruhig ausklingen lassen. 
Da der Mond im Widder steht, sollte ich die Augen nicht so arg belasten und werde daher den Computer doch rasch, nach dem Fertigstellen dieses Eintrags, herunterfahren. Ich würde sehr gern lesen. Mal schauen....vielleicht ein paar Seiten. 
ZU Mittag gab es vegetarische Bolognese und Nudeln dazu, sowie ein wenig Parmesan obenauf.